1. print icon Drucken

Fife SE-22 Infrarotsensor

  • Vielseitiger, leichter Sensor für die Kanten- oder Mittenregelung

  • Ermöglicht die Einstellung aller wichtigen Regelpunkte

  • Keine Beeinträchtigung durch Bahnebenenwechsel und Umgebungslicht einschließlich Sonnenlicht

  • Das modulierte Infrarotlicht führt nicht zu Beeinträchtigungen von lichtempfindlichem Papier/lichtempfindlichen Folien

  • Kompatibel zu allen Bahnlaufreglern von Fife

  • Standard-Abtastöffnung von 50 mm (2 Zoll) mit einem Regelbereich von 5 mm (0,6 Zoll)
  • 
Flexible Montage- und Positioniervorrichtungen für schnelle und einfache Montage
  • Elektrostatischer Entladungsschutz.

Fife SE-22 Infrarotsensor Spezifikationen

  • Linearität2% nominaler maximaler Fehler
  • Flugzeugwechsel2% nominaler maximaler Fehler
  • Temperaturdrift2% nominaler maximaler Fehler
  • Leistungsbedarf10 bis 15 VDC bei 40 mA
  • Ausgangssignal0 bis 10 mA
  • Gewicht283 grams
  • Temperaturbereich5 an 60˚ C

Der zuverlässige und vielseitige SE-22 ist unser meistverkauftester Infrarotsensor. Der SE-22 wird hauptsächlich für die Kantenregelung verwendet, eignet sich aber ebenso gut für Mittenregelungsanwendungen. Bei begrenzten Bahnbreitenvariationen kann er auch paarweise für genaue Mittenregelung verwendet werden.

Der SE-22 hat eine Standard-Abtastöffnung von 50 mm und einen Regelbereich von 15 mm, wodurch eine genaue Regelpunkteinstellung ermöglicht wird. In Verbindung mit einem Verstärker eignet sich der SE-22 auch zur Führung von durchsichtigen Folien.

Englisch

Maxcess Fife logo

Fife Engineering erstellt für die meisten Fife-Systeme beim Versand ein kundenspezifisches Handbuch. Um auf eine Kopie Ihres Handbuchs zuzugreifen, wählen Sie bitte den folgenden Link. Wenn Sie dies tun, werden Sie von dieser Website und in den Login-Bereich des Fife Customer Specific Maintenance Manuals weitergeleitet.

Zugriff auf auf auftragsspezifische Handbücher