1. print icon Drucken

Sicherheitsklapplager von Tidland, System Boschert – Automatiklager

  • Wirtschaftliche Lösung mit hervorragender Hülsenlagerung und Drehmomentübertragung

  • Erhöhte Sicherheit dank einzigartiger Selbstverriegelungsfunktion

  • Viele Größen und Optionen verfügbar, geeignet für Papier, Kartonagen, Flachfolien, Folien, Textilien, Vliesstoffe und Metallvliese

  • Die langlebige Konstruktion ermöglicht eine zuverlässige Leistung und einen dauerhaften Betrieb
  • Schnelles und einfaches Spannen und Entspannen dank Wellenzapfen mit versetzter Keilanordnung in Lageraufnahme

Boschert Automatisierte Spannfutter-Spezifikationen

  • A40 / P40
  • Wellenlänge114,3 mm4,5 Zoll
  • Maximales Rollengewicht pro Paar1,600 kg
  • Journal Square40 mm1,57 Zoll
  • Drehmoment350 Nm
  • Geschwindigkeit1,350 RPM
  • Bremsenmodell250, 305T, 380
  • A50 / P50 / P50
  • Wellenlänge114,3 mm4,5 Zoll
  • Maximales Rollengewicht pro Paar2,800 kg
  • Journal Square50 mm1,97 Zoll
  • Drehmoment1,100 Nm
  • Geschwindigkeit1,350 RPM
  • Bremsenmodell305T, 406
  • A80
  • Wellenlänge114,3 mm4,5 Zoll
  • Maximales Rollengewicht pro Paar7,000 kg
  • Journal Square80 mm3,15 Zoll
  • Drehmoment2,350 Nm
  • Geschwindigkeit900 RPM
  • Bremsenmodell460, 610

Die Sicherheitsklapplager von Tidland, System Boschert, sind vormontierte Lösungen, die in Auf- und Abwickelanwendungen als Rollenlager und zur Drehmomentübertragung dienen. Dank zahlreicher – in Abhängigkeit vom gewünschten Maß an Sicherheit und dem geforderten Automationsgrad – zur Verfügung stehender Optionen ermöglichen diese Futter kürzere Einrichtzeiten, eine bessere Rollenqualität sowie geringere Wartungskosten.

Die Automatiklager erhöhen die Sicherheit zusätzlich, verkürzen die Einrichtzeit bei Neuinstallationen und können als einfache, kostengünstige Nachrüstlösung für manuelle Sicherheitsklapplager genutzt werden. Die Spannkopföffnung und -schließung per Fernbedienung stellt sicher, dass sich die Hände des Bedieners außerhalb von Quetschstellen befinden. Gleichzeitig verhindern redundante mechanische Sicherheitsverriegelungen ein unbeabsichtigtes Öffnen während des Betriebs oder einen Maschinenanlauf in geöffneter Stellung.